Meine Referenzkarten sind Dokumente, die als Gedächtnisstütze dienen sollen, wenn man sich mal fragt, wie ein bestimmter Befehl (von dem man weiß, was er tut) nun heißt, bzw. welche wichtigen Optionen er akzeptiert.

UNIX-Refcard

Aktuelle Version

Auf der Vorderseite werden viele UNIX-Kommandozeilen-Programme mit Namen und Optionen beschrieben. Die Rückseite befasst sich mit der Bourne Again Shell (Bash).

Download: aktuelle, zweiseitige UNIX-Referenzkarte (PDF 1.4) Creative Commons License
Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizensiert.

Feedback ist willkommen!

Alte Version

Karl Ewald hat 1995 für die TUM-Informatik eine UNIX-Referenzkarte erstellt, die mir einige Jahre später in die Hände fiel und sehr nützlich erschien. Da aber im Lauf der Zeit einige Befehle obsolet wurden hatte ich das Bedürfnis, Veränderungen vorzunehmen.

Weil ich aber nur eine PostScript-Datei besaß, musste ich mir also selbst geeigneten LaTeX-Code einfallen lassen, um die Karte nachzubauen. Ich schrieb daraufhin meine eigene UNIX-Referenzkarte und brachte dabei auch die UNIX-Kommandos auf einen aktuelleren Stand.

Die alte Version habe ich Ende 2003 aufgegeben, um sie wesentlich zu erweitern. Das Ergebnis kann man oben sehen. Es wird also an der folgende Karte keine Veränderungen mehr geben.

Download: alte, einseitige UNIX-Referenzkarte (PDF 1.4) Creative Commons License
Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizensiert.

Debian-Poweruser-Refcard

Update: Erweiterung und Umbenennung der Debian-Systemadministrations-Refcard

Aus dem Wunsch heraus, die bei der Administration eines Linux-Systemes anfallenden Kommandos auch irgendwo gesammelt zu finden, enstand diese Referenzkarte, deren Themen irgendwo zwischen benutzertauglich und guru-like pendeln. Ich will nicht den Anspruch auf irgendwelche Vollständigkeit erheben, sondern nur Anregungen und Gedächtnisstützen bereitstellen.

Download: Debian-Poweruser-Referenzkarte (PDF 1.4) Creative Commons License
Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizensiert.

Links

Natürlich will ich es nicht versäumen, hier auch auf die reichhaltige Sammlung im WWW hinzuweisen:


zuletzt geändert am 18.05.2009,